OBERSCHUIRSHOF / Auf dem Heimweg komme ich immer am Oberschuirshof vorbei. Es gibt dort einen netten, kleinen Hofladen mit ganz vielen Apfelsorten aus eigenem Anbau, Schweinefleisch (Iberico) und Geflügel, verschiedene Rohmilchkäse, eine Menge Gemüse, Säfte, Honig, Konfitüre uuuuund …hausgemachten Kuchen vom Blech. Es gab Donauwelle, Apfelkuchen, Kirschstreusel und ich glaube Butterstreusel. Am nächsten kommt natürlich die Donauwelle an Torte ran, daher musste sie mit und Apfelkuchen geht auch immer. Die Donauwelle hatte eine üppige, aber leichte Vanille-Buttercrème – nicht so eine weiße, neutral schmeckende WerweißwasfüreinFett-Crème. Der Überzug war allerdings auf Schokokuss-Niveau. Der Apfelkuchen war ok, mit Mandeln bestreut und recht süß, die Äpfel schmeckten etwas unbedeutend, wahrscheinlich verlieren die Äpfel im Kühlhaus mit der Zeit einiges an Säure. Aber prinzipiell: Kann man machen, wenn man Lust auf Blechkuchen hat!

oberschuirshofOberschuirshof_Kuchen.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.