CAFÉ SCHUSTER / DÜSSELDORF KAISERSWERTH
Ohne Bedenken kann ich der Kritik meiner beiden Co-Tortentester vertrauen, die am Wochenende in Kaiserswerth waren, um das Café Schuster unter die Lupe zu nehmen. Hier das Testergebnis:

Testtorten: Herrentorte, Nougatrolle, Nusskuchen

Nougatrolle: Relativ hart beim abstechen, Cremefüllung schmeckt nur nach Fett und sonst nichts, Nougatsticks ok, aber auch nicht der Beste, Marzipan gut. Gesamtgeschmack: Geht so, es vermischt sich alles, aber richtig lecker ist was anderes.

Herrentorte:Tolles durchstechen mit „Magnum“ Schokoladensplittereffekt. Hauchdünne Schokoladenschicht auf dem Marzipan. Teigschichten sehr locker (die hätten eher härter sein können), dazwischen eine Weincrème. Seitlicher Schnitt: Viel zu locker, Schichten vermischen sich unsauber. Geschmack leicht süß und eigentlich nicht so, wie eine Herrentorte schmecken sollte. Boden für sich gegessen: Langweilig, zu wenig Butter, schmeckt irgendwie nach Teig und Nichts.

Nusskuchen: War lecker, aber auch keine Weltspitze.

Bis auf die Kritik mit den zu lockeren Böden (das hätte ich möglicherweise gerade gut gefunden) vermute ich, das mein Ergebnis ähnlich ausgefallen wäre. Fazit: Höchstwahrscheinlich keine Spur von Traumtorten in Kaiserswerth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.